NEUNZEHNTER DEZEMBER

Die Welt der Sportnahrungsergänzungsmittel ist gross, die Auswahl riesig. Das kann einen schon mal an den Rand des Wahnsinns treiben. Für Ausdauersportler ist es aber gerade bei langen Einheiten wichtig, nicht nur Wasser, sondern auch Salze Kohlenhydrate Minerale, etc. aufzunehmen. 

Wie hier schon erwähnt, habe ich lange gebraucht die für mich richtigen Produkte zu finden, sie zu testen und für gut zu heissen. Was mir bei langen Radeinheiten auf keine Fall fehlen darf, sind ein paar Bidons gefüllt mit dem Energy Competition Hypotonic Sportdrink von Sponser Sport Food.

An heissen Tagen fülle ich den Bidon übrigens nicht ganz mit Pulver und Wasser auf. So kann ich noch zwei bis vier Eiswürfel zugeben und das Sportgetränk bleibt länger kalt und erfrischend!

Bei Laufeinheiten hätte ich eigentlich auch immer ganz gerne etwas zu trinken. Leider bin ich kein grosser Fan von Backpacks beim Laufen und auch diese tollen Getränkegürtel mag ich nicht, deshalb bin ich stets etwas im Elend, wenn gerade kein Brunnen kommt oder ein Kiosk an dem ich schnell eine Cola trinken könnte.

Hast du Tipps für mich, wie ich meinen Flüssigkeitshaushalt auf langen Laufstrecken gewährleisten kann?

img_1170

Mein herzlicher Dank geht an dieser Stelle an Yvonne Forster Nigg von Sponser Sport Food, sie hat mir dieses Produkt für meinen Adventskalender zur Verfügung gestellt. 

Das Sportgetränkpulver ist ein hochwertiges, mild aromatisiertes und vor allem säurefreies Kohlenhydrat-Electrolytgetränk. Es soll zum Erhalt der Leistung während langer Ausdauerbelastungen beitragen und auch die Wasseraufnahmefähigkeit unter körperlicher Belastung begünstigen.

Der Sportdrink ist in der 1 kg Dose in den Geschmacksrichtungen Orange, Zitrus, Raspberry, FruitMix und Neutral erhältlich. Mir persönlich schmecken Orange und Zitrus am besten. Und dir?

Kennst du dieses Produkt noch nicht und möchtest es gerne ausprobieren? Dann schreib mir doch, wie du deine Flüssigkeitsaufnahme während dem Laufen regelst ohne einen Laufrucksack oder einen Trinkgürtel bei dir zu tragen. Die Gewinnerin/der Gewinner wird am nächsten Morgen hier im Kommentarfeld und auf Twitter bekannt gegeben.

Adventskalenderhinweis

Ana

About Ana

Auf www.waytoirongirl.ch findest du alles Wissenswerte zum Thema Triathlon - weil Triathlon mehr als nur (m)ein Hobby ist!

5 thoughts on “NEUNZEHNTER DEZEMBER

  1. Also das ist ja mal wieder ein Thema, bei dem ich gar nicht mitreden kann.
    Ich bilde mir immer ein, recht wenig Wasser zu brauchen. Von daher mache ich mir über Flüssigkeit auch erst bei Läufen ab 30 km Gedanken. Bei niedrigen Temperaturen bin ich selbst diese auch schon häufiger ohne Wasser gelaufen, da ich keine Lust hatte die Flasche mit mir herum zu schleppen. Im besten Fall begleitet mich meine Freundin mit dem Rad und dann wird sie zum Packesel/Wasserträger.
    Ein Freund meinte mal, dass er auf seiner 1 km Runde die Flasche gerne mal im Busch versteckt, ein anderer hat das schon mehrfach versucht und immer war die Flasche weg (selbst pfandfreie Flaschen).
    Also außer eine Trinkflasche in die Hand zu nehmen und mit 0.5l (mehr wäre mir zu schwer) auszukommen, habe ich auch keine Lösung. Meinen, zugegebener Maßen sehr billigen, Trinkgürtel habe ich, ungelogen, nach 200 m außer Dienst gestellt.

    1. Auf kurzen Strecken, also bis 15 km brauche ich auch keine Flüssigkeit. Danach wird schwierig. Wir haben zwar viele Brunnen und die Aare meist neben der Laufstrecke, aber Aarewasser (das fliesst dann auch in den Brunnen) ist kein Trinkwasser…

  2. Ich mag auch keine Backpacks oder Trinkgürtel. Bei kurzen Läufen (< 10-15km) komme ich ganz gut ohne Wasser aus. Bei längeren Läufen habe ich den Vorteil mehrere Trinkbrunnen auf meiner Laufstrecke zu haben. Bin ich mal wo anders unterwegs, deponiere ich meistens eine Wasserflasche auf der Strecke und laufe dann mehrere kleine Runden.

    1. Leider sind die Trinkbrunnen bei mir mit Flusswasser gespeist. Das ist dann zum Trinken wohl nicht so ideal. Hab es noch nie probiert! Aber es nervt mich schon, dass ich bei jedem Lauf über 15 km nachdenken muss, wo ich jetzt was zu trinken her bekomme. Insbesondere, weil ich gerne mal die Strecken wechsle…

Kommentar verfassen