HAARLOSE BEINE

Als bekennende und eitle Person lasse ich mir, wie viele andere Sportler auch, regelmässig die Beine enthaaren. Bei der letzten Enthaarungsprozedur im Studio muss aber etwas gründlich schief gelaufen sein. Mein rechtes Wadenbein sieht regelrecht massakriert aus. Ich habe eine üble Haarwurzelentzündung. Bilder davon möchte ich der Welt gerne ersparen. Wer wissen will wie so etwas aussieht, macht sich bei Google schlau.

Heute früh konnte ich beim Aufstehen kaum auftreten, geschweige denn mein Knie beugen. Der nette Apotheker hat mich dann mittags darauf hingewiesen, dass es sich tatsächlich um eine äusserst fiese Entzündung handelt, welche mit Verlaub, etwas mehr Zeit bei der Abheilung in Anspruch nehmen werde. Ich wurde mit Salbe, Tropfen, Globuli sowie Verbandsmaterial eingedeckt und mit der Aufforderung um Himmels Willen in der nächsten Zeit kein Hallenbad aufzusuchen nach Hause geschickt. Die netten Worte des Apothekers, doch bitte einen Arzt aufzusuchen, wenn ich binnen vier Tagen (!) keine entscheidende Verbesserung bemerke, hallt immer noch übel in meinem Kopf nach. Vor meinem geschlossenen Auge taucht schon mein Messer wetzender Hausarzt auf!

Das Lauftraining von heute wird wohl oder übel ausfallen müssen. Ich werde mich stattdessen der Weihnachtsbäckerei widmen und dann morgen zusehen, dass ich einen gemütlichen, ruhigen Lauf auf die Reihe bekomme. Eigentlich wäre ja morgen Schwimmtag, aber der fällt jetzt wohl im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser!

Apropos Schwimmen, ich hoffe natürlich sehr auf eine schnelle Heilung dieser Entzüdung. Am 20. Dezember eröffnet nämlich in meiner Heimat und Weihnachtsferienregion ein niegel nagel neues Hallenbad und das möchte ich doch zu gerne testen. Ich bin noch nie in einem ganz neuen Hallenbad geschwommen und freue mich deshalb riesig!

 

Ana

About Ana

Auf www.waytoirongirl.ch findest du alles Wissenswerte zum Thema Triathlon - weil Triathlon mehr als nur (m)ein Hobby ist!

Kommentar verfassen