DON’T PEE IN THE POOL

Ich komme gerade von meinem samstäglichen Schwimmtraining und bin, naja, leicht angeekelt und irritiert. Man sollte doch meinen, dass erwachsene Menschen im Stande sind, gewisse Regeln einzuhalten.

Nebst den üblichen Regeln zur Bahnnutzung, sollten vielleicht auch noch die hygienischen Regeln beachtet werden! So bin ich der Meinung, dass man vor dem Betreten eines Schwimmbades gründlich duscht und nicht parfümiert wie für eine Abendgala seine Runden zieht. Alle, die schon in den Genuss kamen hinter einer parfümierten Person her zu schwimmen, wissen wovon ich rede, es ist einfach ekelhaft! Da nutzt selbst kein überholen, irgendwann ist die ganze Bahn verpestet. Viel schlimmer allerdings, ging es heute in einem unserer Hallenbäder zu und her.

Bei meinem Eintreffen war das Hallenbad bereits gut besucht, ist ja auch in Ordnung. Irgendwo habe ich mir dann auf der einzigen Bahn, die für Schwimmer noch übrig war, mein Plätzchen gesucht und das Training gestartet. Nach rund 1000 Metern hatte ich das Gefühl in einer Toilette zu schwimmen. Man sollte doch meinen, dass erwachsenen Personen ihren Körper soweit kontrollieren können, dass das Wasserlassen nicht im Becken, sondern in der dafür vorhergesehenen Toilette statt findet. Ich hab mich noch nie so geekelt. Nach weiteren 500 Metern ist mir der Kragen geplatzt und ich habe fluchtartig das Schwimmbad verlassen. Ich frage mich wirklich, ist die Menschheit so bequem geworden oder sind es fehlende Manieren?!

Einen interessanten Artikel zum „Urinieren im Schwimmbad“ hat 20-Minuten im letzten Frühjahr veröffentlicht!

Ana

About Ana

Auf www.waytoirongirl.ch findest du alles Wissenswerte zum Thema Triathlon - weil Triathlon mehr als nur (m)ein Hobby ist!

Kommentar verfassen