KRAULBEINSCHLAG DES EINEN FREUD DES ANDEREN LEID

Unter Triathleten scheiden sich die Meinungen, wenn es um den Kraulbeinschlag geht. Manche finden es wichtig, den Beinschlag beim Schwimmen zu trainieren, andere sehen den Kraulbeinschlag eher als Last an und vernachlässigen die Technikeinheiten entsprechend. Warum auch den Beinschlag extra trainieren? Die Beine werden bei der Rad- und Laufeinheit noch zur Genüge gefordert. 

Quelle: YouToube –> Redaktion FITforLIFE

Genauer betrachtet, ist es durchaus sinnvoll, seinen Beinschlag öfters mal isoliert zu trainieren. Der Beinschlag verhilft zu einer guten Wasserlage, stabilisiert und gibt Vortrieb.

Regelmässiger Beinschlag ist das Stichwort

Gerade für Triathleten auf Mittel- und oder Langdistanzen ist es wichtig, den Körper im Wasser mit einem guten Beinschlag zu stabilisieren. Dafür sollten die Beinkicks nicht allzu schnell sein. Gleichmässigkeit ist hier das richtige Stichwort. So werden die Beine auch nicht über belastet und sind anschliessend auf der Rad- und Laufstrecke noch fit.

Unterschiede erkennen

Zum Vergleich kannst du beispielsweise 50 bis 100 Meter mit Beinschlag und dann 50 bis 100 Meter ohne Beinschlag (Beine überkreuzt) schwimmen. Bei meinem Versuch musste ich meine Rumpfmuskulatur dermassen anspannen um meine Beine einigermassen oben zu halten, dass ich nach 100 Metern echt aus der Puste war.

Aber wie heisst es so schön – Übung macht den Meister. Wie hast du den Vergleich erlebt?

Techniktraining Beinschlag

Klassisch wird der Beinschlag meist in Bauchlage mit oder ohne Brett trainiert. Mitunter kann es ganz schön langweilig werden, Bahn um Bahn immer das Selbe zu machen. Überlegt dir deshalb schon vor dem Training, welche Übungen du im Bad absolvieren willst und baue Variationen ein.

Vertical Kicks

Wenn ich viel Zeit für eine Schwimmeinheit habe setzte ich mich manchmal auf den Startblock, strecke die Beine gerade aus und übe die Beinkicks an Land. Eine andere Möglichkeit sind Vertical Kicks im Wasser. Dazu suchst du dir eine Stelle mit eher tiefem Wasser,  nimmst eine senkrechte Position ein und beginnst mit dem Beinschlag an Ort und Stelle. Als Steigerung kann dazu gleichzeitig noch ein Ball in die Luft geworfen und wieder aufgefangen werden. Wenn du eine Schwimmpartnerin/einen Schwimmpartner hast umso besser, dann macht das ganze noch mehr Spass. Der Ball kann hin und her geworfen werden. Die Schwierigkeit bei dieser Übung liegt darin, den Kopf stets über Wasser zu halten.

Rückenschwimmen und Delfinkicks

Für noch mehr Abwechslung kann ein Teil des Trainings auch in Rückenlage durchgeführt werden. Gerade zu Anfang, wenn man öfters um Luft ringt ist es sehr angenehm einen ruhigen Beinschlag in Rückenlage zu schwimmen. Eine weitere tolle Möglichkeit sind Delfinkicks.

Mit oder ohne Flossen

Zum Schluss möchte ich noch die Frage in den Raum werfen, Beinschlagtrainig mit oder ohne Flossen? Kurzflossen können im Training ein tolles Hilfsmittel sein. Besonders am Anfang erleichtern sie die Übungen. Wer steife Fussgelenke hat, kann Flossen gelegentlich zur Lockerung einsetzten. Mitunter können Flossen auch die Beinkraft trainieren. Wie bei allen Schwimmhilfen gilt aber auch hier, der wohl dosierte Einsatz.

Hat dir der Beitrag gefallen? Ich freue mich, wenn du ihm dein LIKE gibst oder ihn sogar TEILST, so dass möglichst viele sportbegeisterte den Blogpost lesen und davon profitieren können.

Ana

About Ana

Auf www.waytoirongirl.ch findest du alles Wissenswerte zum Thema Triathlon - weil Triathlon mehr als nur (m)ein Hobby ist!

4 thoughts on “KRAULBEINSCHLAG DES EINEN FREUD DES ANDEREN LEID

        1. Wie gut, dass ich gerade frei habe, den lese ich jetzt gleich mal durch! Vielleicht findet sich ja eine Erkältungshilfe. Irgendwie werde ich den Schnupfen einfach nicht los!

Kommentar verfassen