{LIEBSTER AWARD} FÜR WAY TO IRONGIRL

Mein Blog wurde von Dark Owl für den „Liebster Award“ nominiert. Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle. Ich freue mich sehr über die Wahl und möchte versuchen so gut es geht auf die gestellten Fragen zu Antworten. Vorab aber erst mal ein paar kurze Infos für euch zum Liebster Award.

Die Idee hinter dem „Liebster Award“ ist, neue Blogs in der Bloggerwelt bekannter zu machen.  Aber auch Leute die schon länger Bloggen finden im Award eine gute Möglichkeit neue Leser/innen zu gewinnen. Der „Liebster Award“ ist nichts anderes, als eine Möglichkeit zur Vernetzung von Bloggern. Die Funktionsweise ist sehr simpel. Der eigene Blog wird nominiert, man beantwortet die in der Regel 11 gestellten Fragen, nominiert danach erneut Blogs (eigentlich wären es 11) für den „Liebster Award“ und stellt selbst Fragen.

Antworten zu den mir gestellten Fragen

1.  Was bedeutet für dich zu bloggen ?

Schreiben bedeutet für mich zu kommunizieren. Meine Anliegen, Meinungen, Tipps und Erlebnisse zum Thema Ausdauersport und insbesondere Triathlon in die Welt hinaus zu tragen. Bloggen heisst für mich aber auch, mich mit anderen sportbegeisterten Menschen zu vernetzten und dort Inputs für Trainings beispielsweise zu erhalten. Es ist schön, wenn man selbst im Web auf so viel Gleichgesinnte stösst.

2.  Wie viel Zeit investiert ihr für euren Blog ?

Das ist ganz unterschiedlich. Ich blogge in meiner Freizeit. Davon ist meist, nebst Arbeit und Training nicht so viel über. Wenn es hoch kommt, komme ich auf 2 max. 3 Beiträge pro Woche. Diese möchte ich aber gut recherchiert und bebildert veröffentlichen und so komme ich schon mal auf 3-6 Stunden Einsatz für einen Beitrag.

3.  Was möchtest du mit deinem Blog erreichen ?

Einerseits möchte ich meine Freude am Triathlon und Ausdauersport teilen. Andererseits bereitet es mir Freude mein Wissen weiter zu geben und so vielleicht auch Personen zu motivieren, die zwar gerne Sport treiben, sich aber bisher nie an einen Triathlon getraut haben. Ich habe immer noch das Gefühl, dass Triathlon ein Mythos ist. Ein Wort bei dem alle ehrfürchtig werden und schweigen. Oft höre ich „Waaaaas, so was machst du? Ist ja irre“ oder „Ohhhh das würde mir auch gefallen, aber das schaffe ich eh nicht“. Ich finde, man muss an sich selbst und seine Ziele glauben. Triathlon ist eine Sportart wie jede andere auch, es kommt nur auf die Ausdauer an. TRIATHLON KANN JEDER!

4.  Welche Jahreszeit ist dir am liebsten ?

Hätte man mir diese Frage vor ein paar Jahren gestellt hätte ich ganz klar gesagt der Winter. Ich bin im Winter geboren, in den Bergen aufgewachsen und die Wintersportgeräte waren mir immer die Liebsten. Nachdem ich nun den Triathlon für mich entdeckt habe, bin ich etwas hin und her gerissen. Ich kann nicht sagen ob ich Sommer oder Winter lieber mag. Beide Jahreszeiten haben ihren eigenen Reiz und das ist schlussendlich das, was mir Spass macht.

5.  Magst du lieber Obst oder Gemüse, vielleicht sogar beides ?

Als Triathletin achte ich meistens auf meine Ernährung. Obst und Gemüse gehören bei mir täglich dazu. Ich versuche mich, so gut es geht an die 5-am-Tag-Regel zu halten. Einerseits um nicht all zu viel Süsses zu futtern, andererseits natürlich um eine gesunde und ausgewogene Ernährung in meinen Alltag einzubauen.

6.  Deine Lieblingsbeschäftigung ?

Ich trainiere sehr gerne! Mal mehr mal weniger, je nach Saison und vorhandener Zeit. Dabei sind mir Lauf- und Schwimmtrainings am Liebsten. Dort kann ich am besten abschalten. Wenn ich ins Wasser springe, fällt der ganze Stress des Tages von mir ab und ich merke wie sich mein Körper entspannt. Beim Laufen, wähle ich bewusst Strecken auf denen ich nicht all zu vielen Leuten begegne. Ich geniesse die Ruhe in der Natur und kehre relaxed nach Hause zurück.

7.  Was würdest du mit 1.000.000€ machen ?

Eine schwierige Frage! Einen Teil würde ich mit Sicherheit spenden. Triathlon ist eine teure Sportart und nicht jeder der Talent hat, kann es sich leisten. Es wäre schön, wenn diese Leute mehr Unterstützung erfahren würden. Einen weiteren Teil würde ich sicher anlegen um für unsere Zukunft vorzusorgen. Falls dann noch etwas übrig wäre, kann ich mir vorstellen damit ein Trainingslager oder eine neue Ausrüstung zu bezahlen und mir Wettkampfgebühren zu leisten. 

8.  Hast du eine Lieblingsfarbe ?

Nein. Je bunter, desto besser! Jedenfalls, wenn es um Sportbekleidung geht.

9.  Hörst du gerne Musik ? wenn ja welche ?

Ja ich höre oft Musik. Dabei kann ich mich gar nicht auf eine Richtung festlegen. Wenn man von Schlager und Volksmusik absieht, höre ich mir Querbeet alles an.

10. Wenn du dir aus der Fantasiewelt etwas aussuchen könntest, was wäre es ?

Ojee, ich glaube diese Frage kann ich nicht wirklich beantworten. Vielleicht wäre ich gerne eine kleine süsse Elfe. Warum kann ich gar nicht sagen.

11. Was macht dich glücklich ?

Meine Familie, meine Freunde, mein Sport, mein Leben. Wenn mich etwas unglücklich macht, weiss ich, dass es an der Zeit ist, nach einer Lösung zu suchen und eine Verbesserung für die Situation zu finden. 

Oben habe ich geschrieben, dass eigentlich 11 Blogs für den „Liebster Award“ ausgewählt werden sollten. Aus meiner Sicht sollte der „Liebster Award“ etwas besonderes bleiben und so habe ich mich entschieden, die Regeln etwas anzupassen und lediglich 2 Nominationen zu versenden.

Die Regeln Der Leitfaden für die nominierten Blogs:

  1. Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke den Blog in deinem Artikel.
  2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
  3. Nominiere 2 (bis 11) weitere Blogger für den Liebster Award.
  4. 
Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  5. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster-Award-Blog-Artikel.
  6. Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.
  7. Das Beitragsbild kannst du dir übrigens hier downloaden.

Meine 11 Fragen

  1. Was fasziniert dich an deiner Sportart besonders?
  2. Welche Trainingseinheiten magst du besonders?
  3. Welchen Tipp würdest du Sportanfängern mit auf den Weg geben?
  4. Welchen Hobbys gehst du nach, wenn du nicht sportlich aktiv bist?
  5. Wie ist aus dir als Sportler/in ein/e Blogger/in geworden?
  6. Wer oder was inspiriert dich?
  7. Worüber freust du dich?
  8. Welche Sportbeiträge auf anderen Blogs interessieren dich besonders?
  9. Wie förderst du die Interaktion mit deinen Lesern und Leserinnen auf deinem Blog?
  10. Was bringt dich dazu einen Blogartikel zu kommentieren?

Die 2 von mir nominierten Blogs

  • Din von Eiswürfel im Schuh. Din’s Seite ist mit Liebe zu Detail gestaltet, sie präsentiert uns immer tolle Bilder und spannende Geschichten zu ihrem Trainingsalltag! Oft schmunzle ich beim Lesen ihrer Beiträge, weil ich mich darin wieder erkennen kann.
  • Mimi von Be the best Mimi. Mimi’s Blog habe ich erst vor kurzem entdeckt! Ich glaube, wir ticken ganz ähnlich. Vielleicht lese ich ihre Geschichten deshalb so gern.
Ana

About Ana

Auf www.waytoirongirl.ch findest du alles Wissenswerte zum Thema Triathlon - weil Triathlon mehr als nur (m)ein Hobby ist!

5 thoughts on “{LIEBSTER AWARD} FÜR WAY TO IRONGIRL

Kommentar verfassen