SONNTAGE SIND RUHETAGE

Fast immer und relativ kompromisslos, finden bei mir an Sonntagen keine Trainings statt. Ausnahmen bilden einzig Wettkämpfe. Der Sonntag ist unser Familientag! Da sind alle zu Hause und alle haben Zeit für die Familie.

Ich kenne einige Sportler, die es mit dem Ruhetag oder den Ruhetagen nicht so genau nehmen. Mal hier Einen, mal da Einen und wenn dann während 2 Wochen mal kein Ruhetag statt findet, ist das auch nicht so schlimm. Es gibt gar Spezialisten, die verkünden, dass ein Ruhetag ansteht, sich dann aber trotzdem zu einem ganz lockeren Lauf, einer Schwimmeinheit oder sogar zu einem Krafttraining verabreden. 

Ein RUHETAG ist, wie es das Wort schon sagt, ein TAG DER RUHE. Also ein Tag, den man ohne Sport verbringt. An diesem Tag gilt es, die Batterien wieder neu zu laden. Die Beine hoch zu legen und such zu erholen.

IMG_4055

Die Muskeln sollen an Ruhetagen Zeit haben, sich zu erholen und zu wachsen. Natürlich erholt sich ein Körper bereits innert Stunden nach der Belastung. Die bei der Belastung entstandenen Mikrotraumata an Muskeln, Sehnen, Bändern und Knorpeln, werden durch den Reparaturmechanismus des Körpers mittels Superkompensation geheilt. Der positive Nebeneffekt dieser Regeneration ist schlussendlich, dass der Körper so auf noch grössere Belastungen vorbereitet wird und dies ist schlussendlich ein Effekt, den Ausdauersportler anstreben, oder nicht?

Das Regenerieren ist also so zu sagen die Nachbearbeitung jedes Lauftrainings oder eines Wettkampfes und gehört deshalb aus meiner Sicht in jeden guten Trainingsplan.

Werden Ruhepausen ausgelassen sind die fatalen Folgen abzusehen. Es entsteht ein Übertraining. Dieses zeichnet sich durch Erschöpfungszustände und Muskelschmerzen aus. Mitunter geht so gar die Motivation am Sport verloren, weil sich durch das pausenlose Training auch die sportlichen Ergebnisse verschlechtern und hinter den gewohnten, eigenen Leistungen zurück bleiben.

Wie handhabt ihr eure Ruhetage oder macht ihr überhaupt welche? Bin gespannt auf euere Antworten!

In diesem Sinne, CARPE DIEM und geniesst den Sonntag!

Ana

About Ana

Auf www.waytoirongirl.ch findest du alles Wissenswerte zum Thema Triathlon - weil Triathlon mehr als nur (m)ein Hobby ist!

3 thoughts on “SONNTAGE SIND RUHETAGE

  1. Hello!
    Da bist du ja rigoros, bei deiner Ruhe. Find ich aber ganz gut so, muss ich sagen. Sonntag ist für mich ein Tag, an dem ich Zeit habe, dass ich z.B einen langen Lauf mache, um nachher mit Mann und/oder Freunden abhängen zu können. Ansonsten Hab ich meine Ruhetage auch eher verstreut: an den Tagen, an denen ich nicht laufe, mache ich Stabiübungen, fahre bisschen Rad oder mach ein bissl Krafttraining, aber es gibt mind. immer einen Tag in der Woche, wo ich keinen Sport mache. Ich versuche ein bisschen, dass ich auf meinen Körper höre. Der flüstert schnell mal, man muss nur hinhören 🙂

    1. Rigoros oder unflexibel wie es einige meiner Sportskollege nennen! Ist mir egal, ich brauche die durchgetacktete, strenge Organisation meines Trainingsplans was für einige Damen die In-Style ist, ist für mich mein monatlich frisch einteffender Trainingsplan. Ich brächte Familie, Job, Training und Freizeit(?) sonst gar nicht unter einen Hut uuund ich hab keine Ausreden, wenn implan steht Longjog dann wird der gemacht auch wenns Katzen hagelt!
      Find ich super, wenn du die Stimme deines Körpers aufnimmst und umsetzt, ich hab das überhauot nicht im griff! Jänu, wird schon!

      1. Dafür könnte ich so durchgeplant nur sehr schwer – aber ich find toll, wenn jemand sich wirklich an so einen „Stundenplan“ halten kann. Aber wenn man viel um die Ohren hat, is das vermutlich auch ein Muss.

        Hihi.. ich stell mir hagelnde Katzen recht laut vor..

Kommentar verfassen