SPORTAPPS & CO.

Na ihr Lieben, alle fleissig am trainieren? Mich interessiert heute, welche Apps ihr für eure Trainings benutzt. Inzwischen gibt es so viele Sportapps, dass ich teilweise echt den Überblick verliere.

Mein Smartphone beherbergt  zahlreiche dieser Apps. Wirklich genutzt werden nur die folgenden: TRX Suspension Training, Garmin Connect, Blackroll-Orange, myDS und Freeletics.

Vor allem TRX hat es mir angetan, dass kann ich bequem im hauseigenen Trainingsraum machen. Manchmal mache ich die Übungen aus dem Kopf heraus, manchmal plane ich sie vorab zeitlich durch und in letzter Zeit benutze ich häufig die App TRX Suspension Training. Die App bietet vier Trainings als Freeware und Weitere, die dazu gekauft werden können. An und für sich eine schöne Sache, die einzelnen Workouts können mit der iTunes-Mediathek verbunden werden und man kann zeitgleich zum Training Musik hören. Negativ finde ich, dass die einzelnen Übungen statt einer Minute, nur 30 Sekunden dauern.

IMG_0559Dann habe ich zusätzlich zum Thema TRX die App TRX FORCE gefunden, sieht alles sehr militärisch aus und ich komm damit überhaupt nicht klar. Die Übungen müssen einzeln angewählt werden und laufen nicht automatisch in einem Programm ab. Allerdings habe ich auch nur die Gratisversion. Die Fullversion müsste für CHF 40 dazu gekauft werden. Was hab ihr für Erfahrungen mit der App gemacht?

IMG_0562 Mit Garmin Connect verwalte ich all meine Trainingsdaten. Da ich aber noch nicht in den Genuss gekommen bin, die Garmin Forerunner 920XT mein Eigen zu nennen, muss ich alle Daten umständlich via Garmin Forerunner 910XT und USB-Kabel auf den Laptop, respektive in das Onlinekonto von Garmin laden und kann erst danach die Resultate in der App ansehen. Ich hoffe ja immer noch, dass der Weihnachtsmann dieses Jahr eine neue Sportuhr für mich im Sack hat.

Die Blackroll-Orange App hat mir den Einstieg in die Welt des Faszientrainings sehr erleichtert. Nur mit dem Übungsposter allein habe ich mich etwas unsicher gefühlt. In der App ist per Video genau zu sehen wie die Übungen ausgeführt werden müssen, eine nette Hilfe also.

IMG_0564 myDS ist eine schweizer App von DataSport. Diese nutze ich eigentlich nur um zu wissen was die Konkurentinnen so machen. Gibt man den Namen ein und evtl. auch noch den Wohnort der gesuchten Person erhält man alle von DataSport aufgezeichneten Rennergebnisse. Teilweise ist das doch ganz hilfreich und manchmal interessiert mich auch nur, wie viel schneller eine bestimmte Person ist oder um wie viel ich schneller bin.

Die Freeletics App habe ich noch nicht so lange und im Moment möchte ich auf ein Freeletic-Training verzichten, da ich mich wohl eher überfordern würde. Nach der Operation bin ich immer noch nicht ganz so fit wie ich es gerne hätte und schon gar nicht in Höchstform, so dass Freeletics eben noch etwas warten muss. Ich lese aber schon mal fleissig bei Katrin goes Triathlon mit und lasse mich inspirieren. Katrin zieht die Freeletic-Trainings eisern durch! Chapeau an dieser Stelle! Bin gespannt, wie es bei mir laufen wird. Ich lasse es euch bestimmt wissen.

Wer nun also Apps kennt, die ich nicht kenne und die es wert sind genutzt zu werden, immer her damit – ich freue mich auf viele neue Inputs!

 

Ana

About Ana

Auf www.waytoirongirl.ch findest du alles Wissenswerte zum Thema Triathlon - weil Triathlon mehr als nur (m)ein Hobby ist!

2 thoughts on “SPORTAPPS & CO.

  1. Ich wußte gar nicht das es für die Blackroll extra eine App gibt… mal schauen, vllt packe ich sie mir auf mein Smartphone. Das wäre dann die erste und einzige App, die ich nutzen würde 🙂

Kommentar verfassen