TREPPENLAUF

Oder sollte die Überschrift besser heissen „WAS DU KENNSCH D’MATTESTÄGE NED?!“

Wie heute morgen angekündigt, habe ich inspiriert durch die tatkräftige Treppenlauferei von Deichläufer beschlossen, ins heutige Training Treppen einzubauen.

Nach dem Mittagessen hab ich mich noch kurz um den Haushalt gekümmert, etwas verdaut und bin dann um kurz vor 14.00 Uhr in die Laufklamotten gesprungen und los gelaufen. Ganz gemütlich, ich wollte ja nicht schon vor der Treppe schlapp machen. Ich lief Richtung Marzili (des Berners liebstes Freibad), vorbei am Schwellenmätteli und da war sie, die Treppe im Bärenpark!

IMG_3962

IMG_3964

Ich hab mich noch gewundert, dass die Treppe plötzlich gelb ist. Letzte Woche, als ich beim Sonntagsspaziergang mit der Familie da durch gelaufen bin, war die Treppe noch grau. Also weiter bis zum Treppenanfang und was sehe ich?!

IMG_3966

Treppe gesperrt! Warum auch immer! Danke liebe Stadtverwaltung, danke liebe Marti Bauunternehmung!

Zweimal laut geflucht, die Ohrstöpsel wieder reingehauen und weitergelaufen. Ein kleines Treppchen hoch gab es dann vom Bärenpark aus in Richtung Nydeggbrücke. Von der Nydeggbrücke ging’s Treppab in die Matte. Ich mag die Nydeggtreppe überhaupt nicht, sie ist zwar schön und alt, aber es stinkt immer total nach Urin.

IMG_3967

Nun hatte ich also eine Minitreppe mit 50 Stufen aufwärts und die Nydeggtreppe (habe vergessen die Stufen zu zählen) abwärts hinter mir. Aber ich wollte ja eigentlich eine richtige Treppe aufwärts! Also weiter in Berns Schwarzem Quartier. Ich wusste dass irgendwo der Zugang zur Mattetreppe sein musste, eine Holztreppe mit Überdachung, die die Matte mit der Altstadt verbindet, seil soll sie sein und anstrengend. Der nette ältere Herr den ich in der Matte vor seinem Häuschen antraf hat auf mein Fragen hin, wo denn nun die Mattetreppe sei den Kopfgeschüttelt und gesagt: „Meitschi, jetzt geisch dür zwo Loubene derdür und när ischsi de gat bim Sänkulift“ so nach dem Motto „Das weiss mä doch eifach!“

Ich wusste noch nicht einmal dass unsere Stadt einen Senkellift von der Matte zum Berner Münster hat. Gut ich bin auch keine gebürtige Bernerin und wohne erst seit 12 Jahren in dieser Stadt (ja, ich schäme mich!!).

Nun denn, ich also wie mir geheissen, durch die beiden Lauben (=Arkaden) gelaufen und dann scharf rechts abgebogen. Vor mir erhob sich die Mauer des Berner Münster. Auf ein Foto habe ich verzichtet, ich hätte mich auf die Strasse legen müssen um die Höhe auch nur annähernd festhalten zu können. Vor dem Senkellift herrschte reger Betrieb und so schritt ich zur Tat in Richtung Treppe.

IMG_3969IMG_3970

 

 

 

 

 

 

 

Die Treppe war so zu sagen frei und ich rannte los, dachte mir noch, ist ja gar nicht so weit! Abern wenn man Bild 2 etwas genauer ansieht, merkt mann, dass ganz oben eine Biegung kommt und danach gehts nochmals mindestens so viele Stufen weiter. Oben angekommen ist meine Herzfrequenz durch die Decke gestiegen. Langsam an Ort und Stelle getrippelt und mich mir vorgenommen beim Runterlaufen die Stufen zu zählen!

IMG_3971

168 Stufen waren es bis unten. Unten angekommen war ich soweit erholt, dass ich gleich wieder los konnte und wollte, es näherte sich eine japanische Reisegruppe und die würden garantiert nicht den Sänkulift nehmen. Beim zweiten Durchgang hab ich meine Oberschenkel schon etwas gespürt, ich wollte schon aufgeben, aber ich hatte mir 3 Durchgänge vorgenommen, also wurde das auch so gemacht.

IMG_3980

Ganz ehrlich, nach 840 Stufen war ich dann kurzfristig schon einigermassen ausser Atem und kurz vorm Kollaps, getreu dem Motto „immer Lächle“ hab ich dann noch das Foto geschossen und bin gemütlich nach Hause gejoggt. Es war nicht all zu weit, rund 3 Kilometer.

Insgesamt bin ich heute lediglich auf etwas mehr als 6 Kilometer gekommen. Aber mit den Treppenstrapazen ist das schon oke :-). Danke dem Deichläufer nochmal für die Motivationsspritze! Das mach ich ab jetzt sicher öfters.

 

 

 

 

 

 

Ana

About Ana

Auf www.waytoirongirl.ch findest du alles Wissenswerte zum Thema Triathlon - weil Triathlon mehr als nur (m)ein Hobby ist!

13 thoughts on “TREPPENLAUF

  1. Da gibt es in Bern ja reichlich Treppen 🙂 In Oldenburg gäbe es keine Alternative zur Huntebrücke.

    Du hast Dich super geschlagen und Dich wegen der gesperrten Treppe nicht gleich entmutigen lassen. Sauber Leistung!

    LG Volker

  2. Wow, was für ein Programm! Wow, was für tolle Treppen! Da hattest du einen wirklich sehr produktiven Trainingstag und es erinnert mich, dass ich auch endlich mal wieder zur Treppe muss. Zwar stand es immer mal wieder im Trainingsplan, aber irgendwie habe ich es nie hingeschafft,…

    1. Ja unsere Treppen haben es in sich, als nächstes ist die Gurtentreppe dran, erst Hügellauf dann Treppenlauf, mal sehen wann und wie ich das realisieren kann 🙂 Deine Treppenlauffotos sind aber auch toll!

    2. Willkommen auf meinem Blog liebe Din! Ich verfolge deinen seit dem Wochenende auch mit Spannung, tolle Bilder hast du und auch dein Instagram-Account sieht toll aus! Ich hol mir dann bei dir heute Abend einige Kleiderinspirationen, habe nämlich den Sportschrank ausgemistet :-)!
      Ach die Treppe, hatte gester ein leichtes Wadenziehen, aber sonst gar nichts! Für mich ist das positiv, dann kann ich muskulär gesehen so schlecht gar nicht in Form sein!

  3. Hallo Irongirl! 🙂
    Ich hoffe, dass die Treppen in Bern dir die Berge ein bisschen ersetzen! 🙂 Ich habe gesehen, dass du am Frauenlauf mitmachst. Was für eine Zeit peilst du an? Witerhin guats Training und liabi Grüess us Graubündna, Chatrina

    1. Ich weiss noch gar nicht, ob ich überhaupt mitmache… Ich hätte schon Lust, aber ich bin schon beim GP dabei! Eine Zeit unter 50 Minuten wäre auch für mich schön. Vor 2 Jahren hatte ich 50:48. Diese Zeit würde ich gerne unterbieten 🙂

      1. Chatrina, ich komm dich dann anfeuern am GP, welche Startnummer? Oder du ziehst etwas ganz auffälliges an, damit ich dich dann auch erkenne 😉

    2. Hoi Catrina
      Na eher nicht, aber wenn mich das Heimweh all zu sehr plagt, hau ich am Wochenende ab in die Heimat und ins Höhentraining 🙂
      Ja der Frauenlauf, jedes Jahr ein Thema und selten mach ich dann wirklich mit! Dieses Jahr hab ich’s mir fest vorgenommen und am Liebsten mit einer Zeit unter 50 Minuten, aber da ich in den letzten Monaten verletzungsbedingt nicht wahnsinnig trainiert habe, wird sich zeigen, was ich schaffe! Was für eine Zeit schwebt dir so vor?

  4. 🙂 Ich weiss noch nicht, welche Startnummer ich haben werde. Wäre schon cool, wenn du mich in der Menge sehen würdest! Ich poste dann bei mir ein Foto, bevor ich starte. Bist du auch auf Instagram?

  5. Hoi, ich ziehe meinen Hut, und das gleich mehrfach. Ich habe Dein Programm des Treppenlaufens mal für mich kopiert, oder besser gesagt abgekupfert. Ich sage nur eines. Gut, das ich einen Masseur in Bern kenne, bei dem ich einfach mal os vorbeischauen konnte. Ich glaube ich wäre sonst mindestens 4 Tage nicht von der Couch hoch gekommen. Respekt

    1. Hoi JayJay, da kennen wir ja den gleichen Masseur! Wann hast du das Treppentraining gemacht? Ich sollte dringend mal wieder eins machen aber die aktuelle Wetterlage macht mir das ganze etwas mies, bzw. lässt sich bei dem Wetter leichter eine Ausrede finden, kein Treppentraining zu machen 😉

Kommentar verfassen