VIVAWEST MARATHON

Leider fand der 3. VIVAWEST Marathon in Gelsenkirchen gestern ohne mich statt. Ich bin seit letzten Samstag wieder (oder immer noch) erkältet. Wie ich die Läuferinnen und Läufer auf der Strecke habe vorbeilaufen sehen, war ich schon etwas neidisch, dass ich lediglich meine Startunterlagen und das T-Shirt im Gepäck hatte und selbst nicht mitlaufen konnte. Ich wäre gerne am Herkules in Gelsenkirchen vorbei gelaufen und hätte den Nordsternpark durchquert. Aber wie sagte meine Oma gestern so schön: „Kind, aufgeschoben ist nicht aufgehoben!“ Und so werde ich meine Teilnahme am 4. VIVAWEST Marathon für nächstes Jahr sicher einplanen.

IMG_4255.JPG

 

IMG_4254.JPG

Bis dahin hoffe ich, dass ich nochmal die Zeit finde in meine zweite Heimat zu reisen und dort ein paar Laufrunden zu drehen! Ich war erstaunt, wie schnell man im Ruhrpott im Grünen ist. Nach wenigen Kilometern war ich umgeben von grünen Wiesen, Raps- und Getreidefeldern. Die Häuser wurden weniger und die Gegend sehr ländlich. Ausserdem ist es für mich immer wie eine Motivationsspritze, wenn ich irgendwo sonst Laufen gehe und eine etwas andere Kulisse zu sehen bekomme, als diejenige zu hause.

IMG_4230-1.JPGKennt ihr das auch, dass Gefühl viel freier zu laufen, wenn ihr nicht in eurem gewohnten Umfeld trainiert?

 

Ana

About Ana

Auf www.waytoirongirl.ch findest du alles Wissenswerte zum Thema Triathlon - weil Triathlon mehr als nur (m)ein Hobby ist!

4 thoughts on “VIVAWEST MARATHON

  1. Ja, das Gefühl kenne ich, der Fokus richtet sich einfach mehr auf die Umgebung als aufs Laufen.

    Bei einem Marathon nicht antreten zu können, kenne ich übrigens auch. Ist mir schon zweimal passiert 🙁 Aber die Oma hat ja recht 😀

    LG Volker

  2. Tapeten – äääh Naturwechsel tut immer gut 🙂

    Ich liege auch flach – bei mir hat sich die Erkältung gleich mal noch schön um den Kehlkopf gelegt… heute, nach über einer Woche werde ich so langsam wieder agiler und etwas Appetit schleicht sich nun auch wieder ein.

    Die Gesundheit geht vor – auch andere Städte haben schöne Marathons 😉

    Ich wünsche Dir gute Besserung!

    1. Danke dir neckarine! Es geht mir schon etwas besser, aber das mit dem Kehlkopf kommt mir auch bekannt vor! Wünsche dir ebenfalls gute Besserung!!

  3. Schade 🙁 Aber der nächste HM kommt bestimmt. Ging mir beim ersten HM genau gleich, aber ein halbes Jahr später konnte ich dann ein um so schöneres Debut beim Edinburgh HM feiern.

    Ja, seit wir auf Weltreise sind laufe ich viel öfter frei, ohne Uhr und Streckenvorgabe. Mal wird es mehr, mal weniger als geplant, und meistens entdecke ich Orte & Trails, an welche ich ohne die Rennerei nie sehen würde. Negative Seite dabei ist, dass es mir extrem schwer fällt, mich auch nur annähernd an einen aufbauenden Trainingsplan zu halten…

    Gute Besserung, hoffentlich bist du bald wieder zurück in den Laufschuhen!

Kommentar verfassen